15. Landesrussisch - Olympiade in Sachsen-Anhalt

Dessau/Roßlau (2013)

Die Schülerinnen Talie Sourisseaux sowie Anika Schöne belegten hervorragende Plätze bei der

15. Landesrussich - Olympiade

Talie Sourisseaux - Klasse 10

2. Platz

 Anika Schöne - Klasse 8

3. Platz

Mehr gibt es in der Bildergalerie......

Augenblicke

 



Artikel und Fotos:
Alexa Strubeck, Lisa Mädchen, Ute Zerbe:

Seit Beginn dieses Schuljahres haben wir eine Foto-AG an unserer  Schule (Sekundarschule J. F. Walkhoff in Gröbzig). Schülerinnen und Schüler, die sich für das Fotografieren interessieren, haben sich vorgenommen, viele Fotos aus dem Schulalltag und ihrer Freizeit zu machen. Die besten Fotos werden im oberen Flur der Schule ausgestellt.
Jeden Monat stellt die Arbeitsgemeinschaft  auch ein Rätsel. Dabei muss man entdecken, wo das Foto/ der Fotoausschnitt in der Schule aufgenommen wurde. Weshalb ich die Foto-AG gewählt habe? Fotografieren ist mein Hobby und diesem auch noch in der Schule nachgehen zu können ist doch toll. Wenn ihr mich fragt, was ich daran so toll finde, kann ich nur sagen:
„Ich halte das Leben fest. Außerdem ist es faszinierend, wie viele unterschiedliche Motive entstehen und das von einem Moment zum anderen. Versucht es doch einfach mal.“

                                                Quelle: Super Sonntag-18.Jahrgang Nr.24K - Sonntag, 15.Juni 2014

Besuch der Partnerschule aus Garwolin/Polen


In der Woche vom 24.03.14 - 28.03.14 hatten wir, die Schüler der Arbeitsgemeinschaft „Ein Land in Europa, Polen“, eine tolle Projektwoche mit unseren polnischen Austauschschülern. Seit 11/2 Jahren arbeiten wir mit einer polnischen Partnerschule sehr eng zusammen. So möchten wir die Freundschaft mit ausländischen Schülern herstellen und pflegen. Am Montag, dem ersten Tag unserer Projektwoche, erwarteten wir, einige Schüler unserer AG und unsere Lehrerinnen Frau Strietzel und Frau Hösler, schon gespannt unsere Austauschschüler im Jugendclub „crazy“, welche nach 12 Stunden Fahrt glücklich in Gröbzig ankamen und von uns herzlich begrüßt und mit großer Freude empfangen wurden.
Nach dem Empfang wurden die Zimmer in Augenschein genommen.
Beim gemeinsamen Abendessen lernten wir uns schnell näher kennen. Am darauf folgenden Tag erwartete unsere polnischen Gastschüler gemeinsam mit der Klasse 6b der Sekundarschule Gröbzig ein erlebnisreicher Tag im Maya- Mare in Halle. Für den Nachmittag hatten die anderen Schüler unserer Arbeitsgemeinschaft eine gemütliche Kaffeetafel vorbereitet.
Unsere Schulleiterin Frau Makerlik und unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Zerbe begrüßten die Projektpartner mit herzlichen Worten. Viele interessante Gespräche über Familie, Freunde, Hobbys und Schule fanden in englischer, deutscher und russischer Sprache statt. Auch am Abend auf der Bowlingbahn wurde sich in verschiedenen Fremdsprachen unterhalten. Ein gemeinsames Abendessen rundete einen anstrengenden, aber
schönen Tag ab. Der Mittwoch führte uns nach Dresden. Unsere polnischen Gäste konnten sich auf eine Stadtführung freuen, und die Schüler der Klasse 8a besuchten das Hygienemuseum. Gemeinsam bestaunten wir auch die Frauenkirche. Kleine Erinnerungen fanden wir beim Shoppen in der Altmark Galerie.
Am Donnerstag lernten unsere Freunde unsere Schule sowie den Ort Gröbzig kennen. In den Unterrichtsstunden wurde gemeinsam gelernt. Danach erfolgte ein gemeinsames Kochen.
Die polnischen Schüler zauberten ein typisches polnisches Dessert:
Quark-Apfel-Eierkuchen. Die deutschen Schüler erstellten das Hauptgericht: Schnitzel, Kartoffeln, Mischgemüse, Rotkraut und Jägersauce. Nach dem Mittagessen ging es weiter mit einer Führung durch Gröbzig. Unter anderem wurden der Schlossturm und die Synagoge besichtigt.
Ein Dankeschön an Herrn Block und seiner Arbeitsgemeinschaft, Frau Kyritz und Herrn Kappes für die Unterstützung. Der letzte Tag führte uns nach Berlin.
Während einer Stadtrallye berichteten die Schüler beider Länder in englischer Sprache über wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Verschönert wurde der Aufenthalt durch einen Besuch des Fernsehturms und durch einen Einkaufsbummel in den Arkaden auf dem Potsdamer Platz. Schweren Herzens wurde sich von den neu gewonnenen Freunden verabschiedet, bevor sie die Heimreise nach Garwolin antraten.
Wir, die Schüler der Arbeitsgemeinschaft, bedanken uns noch einmal recht herzlich bei Frau Strietzel und Frau Hösler für die tolle, erlebnisreiche Woche.


  Kim Wendler, Laura Schmidt, Sophia Lewandowski, Anika Schöne
  Quelle: Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Südliches Anhalt S.14, Nr. 9/2014
Deutsch-Polnisches Jugendwerk
   

Bella Italia!


Im Rahmen unseres Comeniusprojektes fuhren wir vom 27.04. - 01.05.2014 zum geplanten Treffen aller fünf Teilnehmerländer nach Italien. Am 27.04.14 traten drei Lehrer und sechs Schüler der Sekundarschule „J. F. Walkhoff“ Gröbzig ihre Reise in Richtung Messina/Sizilien an. Alle Schüler waren mächtig aufgeregt, denn einige waren noch nie geflogen. Nach unserer Landung in Catania fuhren wir mit einem Linienbus nach Messina in das für uns reservierte Hotel NH Royal Palace.
Die niederländische Delegation war schon vor Ort, die norwegischen und türkischen Gruppen reisten später am Abend an. Wir nutzten die Zeit für erste Erkundungen der Stadt.
Am zweiten Tag, nach dem reichhaltigen Frühstück, führte uns unsere Reise in die Italienische Partnerschule Instituto Magistrale „E.Ainis“. Hier präsentierten die Schüler die Ergebnisse des ersten Jahres unserer gemeinsamen Arbeit im Projekt ´The colourful rays of sun over a globalized world´. Alle Schüler trugen mit Stolz ihre Ergebnisse vor und ernteten einen intensiven Beifall.

Bella Italia
Die Schülerinnen und Schüler präsentieren den Projektteilnehmern der Partnerschulen,
in englischer Sprache, die Ergebnisse ihrer Arbeit.


Nach getaner Arbeit stand dann ein reichhaltiges Buffet im Foyer der Schule bereit. Der Tag endete dann mit einer Stadtrundfahrt durch Messina. Der dritte Tag sollte uns in das wunderschöne Taormina führen. Hier gibt es ein gut erhaltenes Amphitheater, mit Blick auf den Ätna (ital. Etna). Leider war dieser Tag verregnet und der Blick auf den Ätna offenbarte sich uns leider nicht. Trotzdem beeindruckte uns diese Landschaft enorm. In den späteren Nachmittagsstunden fand eine Pizzaparty mit Diskothek im ´Tropicana´ statt. Nach gemeinsamen Tänzchen schmeckte uns die Pizza besonders gut. Gegen 22.00 Uhr traten wir unsere Rückreise nach Messina an.
Der vorletzte Tag unserer Reise wurde mit einem Stadtrundgang durch Messina abgerundet. Hier konnten wir den Glockenturm des Domes von Messina bewundern, eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Welt. Der Glockenturm besitzt eine astronomische Uhr, die mit einem besonderen Mechanismus verbunden ist. Genau zur Mittagszeit werden Figuren aus vergoldetem Metall in Bewegung gesetzt, die Persönlichkeiten und Ereignis-se aus der weltlichen und religiösen Vergangenheit darstellen. Anschließend hatten wir etwas Zeit für einen Einkaufsbummel. Die kleinen Mitbringsel wurden dann abends liebevoll in unsere Koffer gepackt, denn früh am 01.05.14 mussten wir zeitig zum Busbahnhof, um unseren Rückflug von Catania nicht zu verpassen. Wohlbehalten trafen wir alle in unseren Heimatorten ein. Allen Teilnehmern, auch denen aus unseren Partnerländern, werden diese erlebnisreichen Tage noch lange in Erinnerung bleiben.
Die Schüler Ben Kirsch, Anna Michele Kneisel, Anna Thielicke, Laura Stößel, Monique Schoeppenthau, Sophia Lewandowski und die Lehrer Katrin Kyritz, Michael Schöbe und Karin Moritz.
Katrin Kyritz, Karin Moritz


Quelle: Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Südliches Anhalt - Seite 11, Nr. 10/2014

The First English Contest For Schools

Die Sekundarschule Gröbzig nahm am Englischwettbewerb Big Challenge teil


Mit den Zeugnissen erhielten 35 Schülerinnen und Schüler der
Johann Friedrich Walkhoff Schule Gröbzig für die Teilnahme am
Big Challenge Wettbewerb ihre Diplome und ein englischsprachiges Magazin.
Big Challenge heißt auf Deutsch „große Herausforderung“ und ist ein
Englischwettbewerb für die Klassenstufen 5-9.
Die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist freiwillig.








Bilder zum vergrößern anklicken.


Aus unserer Schule nutzten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7 die Möglichkeit,ihre Englischkenntnisse unter Beweis zu stellen. Die Teilnehmer mit den besten Ergebnissen erhielten Zusatzpreise.
Wir gratulieren unseren Bestplatzierten:

Klassenstufe 5:

  1. Platz:    Stella Richter
  2. Platz:    Paul Fritz Michaelis
  3. Platz:    Anna-Sophia Breitschuh


Klassenstufe 6:

  1. Platz:    Celina Marlen Gewinn
  2. Platz:    Lukas Pitschk
  3. Platz:    Lukas Pfeifer

 


Klassenstufe 7:

  1. Platz:    Tabea Kempf
  2. Platz:    Annelen Niemann
  3. Platz:    Alexandra Bätz

 

In der Klassenstufe 7 nahmen 529 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt am Wettbewerb teil.
Unsere erfolgreichste Schülerin war Tabea Kempf, die in unserem Bundesland den 6. Platz belegte.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung!

Fachschaft Moderne Fremdsprachen

 A. Dansokho    

 

   

Tage bis Pfingstferien

10.05.2021



Countdown
abgelaufen
   
© 2012 Mediengruppe